Workshop: Themenfindung und Formulierung einer Fragestellung zu einer wiss. Hausarbeit

Liebe Studierende der Universität Potsdam,

das Semester ist zu Ende und in der vorlesungsfreien Zeit warten
wieder so einige Hausarbeiten auf euch, vielleicht sogar die eine oder
andere liegen gebliebene oder aufgeschobene. Sicher kennen viele von
euch das Kreuz mit der Themefindung bzw. der Formulierung einer guten,
leitenden Fragestellung oder These. Manche von euch formulieren sie
auch oft erst aus, nachdem die Hausarbeit schon fertig geschrieben
ist. Doch eigentlich ist die Themenfindung einer der wichtigsten
Schritte beim wissenschaftlichen Schreiben, und an ihr entscheidet
sich schon das Wohl oder Weh des gesamten Arbeitsprozesses. Sprich:
ein gut ausgewähltes Thema und eine präzise formulierte Leitfrage sind
der Schlüssel zu einem überschaubaren, weiteren Arbeitsprozess.

Ich möchte euch einladen zu einem dreistündigen Workshop, in dem ihr
euch Arbeitsschritte und Methoden aneignen könnt, die die
Themenfindung und Formulierung einer Fragestellung zu einem
nachvollziehbaren und dadurch handhabbaren Prozess werden lassen. Ich
hoffe, euch damit für die Zukunft das Anfangen mit den Hausarbeiten zu
erleichtern.

Eine kurze thematische Übersicht:

– Bedeutung der Fragestellung/ These für die wissenschaftliche Arbeit
– Methoden für eine strukturierte Findung der Fragestellung/ These
– Die Fragestellung/ These im weiteren Verlauf des Arbeitsprozesses

Bitte schreibt mir bei Interesse eine Email: silka.roedl

Ihr erhaltet dann von mir Zugang zu einem Termindoodle, in das ihr
euch eintragen könnt. Ich biete den Workshop an folgenden Tagen an:
Dienstag, 30. Juli, 10.00 – 13.00 Uhr und Mittwoch, 31. Juli, 13.00 –
16.00 Uhr. Pro Sitzung werden es maximal 20 TeilnehmerInnen sein
(also: jede/r kommt nur zu einem der Termine).
Bei großer Nachfrage werde ich den Workshop gern auch noch öfter
anbieten, dann allerdings erst wieder im September und in den
kommenden Semesterferien.

Ich arbeite an der Uni beim ZESSKO bereits als Schreibberaterin in der
studentischen Schreibberatung, und habe mich v.a. auf Themenfindung
und Fragestellung als Beratungsschwerpunkte spezialisiert, und auch zu
diesem Thema meine Bachelorarbeit geschrieben.
Ihr seid übrigens auch jederzeit herzlich eingeladen, die studentische
Schreibberatung zu nutzen zu euren konkreten, persönlichen Fragen und
Problemen beim Schreiben von Hausarbeiten. Näheres zur Schreibberatung
findet ihr unter folgendem Link:
http://www.uni-potsdam.de/zessko/selbstlernbereich/schreibberatung.html

Ich freue mich über reges Interesse!

Mit besten Grüßen,

Silka Rödl (Studentin: Lehramt Englisch/ Geschichte)

Schreibe einen Kommentar