Case Competition an der KLU gewinnen und Stipendium sichern

Fallstudienwettbewerb zum Thema „Humanitäre Logistik“ an der Kühne Logistics University (KLU). Den Gewinnern winkt ein Stipendium.

 

Der große Erfolg der Fallstudie vom vergangenen Jahr hat uns überzeugt:  auch der Case 2015 steht ganz im Zeichen der humanitären Logistik. Die Kühne Logistics University (KLU) ruft motivierte Studierende und Absolventen mit betriebswirtschaftlichem oder Logistik-Hintergrund auf, sich anhand eines echten Cases, den logistischen Herausforderungen eines humanitären Hilfseinsatzes zu stellen. Hier sind strategische Entscheidungen, klare Konzepte, lösungsorientierte Herangehensweisen, ein kühler Kopf und professionelle Präsentation gefragt. Den beiden Gewinnern winkt ein Stipendium an der KLU. Es werden keine Vorkenntnisse im Bereich der humanitären Logistik vorausgesetzt. Bewerbungsschluss ist der 25. April 2015. Mehr Informationen unter: www.the-klu.org

 

Um sich für die Case Competition zu qualifizieren, müssen die Bachelor-Studierenden oder -Absolventen im Vorfeld eine Aufgabe aus dem Bereich „Humanitäre Logistik“ lösen. Wer ein überzeugendes Ergebnis einreicht, wird zur Case Competition an die KLU eingeladen. An der KLU werden dann die 2-er Teams ausgelost. Die Teams erhalten eine reale Logistik-Aufgabe aus der humanitären Hilfe, die sie innerhalb weniger Stunden überzeugend lösen und vortragen müssen. Die Präsentation wird. von Dr. Maria Besiou (Professur für Humanitäre Logistik) und einem externen Logistikexperten bewertet. Eine spannende Aufgabe für Strategen, Analytiker und solche, die einen Einblick in die entscheidende Rolle der Logistik bei Hilfsorganisationen erhalten möchten.

 

Eine kurze E-Mail mit dem Stichwort „Case Competition“ an study@the-klu.org genügt. Die Bewerber erhalten dann die Fallstudie, um sich  qualifizieren zu können, zugeschickt. Der Bewerbungsschluss ist der 7. April 2015. Die eigentliche Case Competition findet voraussichtlich am 25. April 2015 auf dem Campus der Kühne Logistics University in Hamburgs HafenCity statt (Großer Grasbrook 17, 1. Stock, 20457 Hamburg). Reisekosten können nicht übernommen werden. Ansprechpartnerin an der KLU ist

Anja Bartusch, 040 328707–160, study@the-klu.org.

Schreibe einen Kommentar